Handy Taschenlampe


Dank der vielen kleinen Apps, die man heutzutage für alle möglichen Funktionen bekommen kann, verwandelt sich ein Android- Smartphone schnell in eine Art Tausendsassa. Sie können als Wasserwaage dienen, als Scanner für einen Barcode oder auch als Taschenlampe, wenn es dunkel ist und keine Straßenlaterne den Weg erhellt. Je mehr Apps man sich herunterlädt, desto vielseitiger kann man sein Smartphone benutzen. Gerade die App, die aus dem Smartphone eine Taschenlampe macht, ist in sehr vielen Fällen nützlich. So mancher hat schon mal versucht, etwas im Schein des bläulichen LED-Displays zu lesen wie zum Beispiel den Fahrplan an einer dunklen Bushaltestelle. Oder im dunklen Hausflur fällt einem ein, wie praktisch ein wenig Licht wäre, wenn man nach dem Schlüsselbund sucht.

Licht braucht man weitaus öfter als man meinen könnte und da kann das Smartphone dank der App schnell einspringen. Die App Motorolas Droid Light nutzt zum Beispiel die Kamerafunktion des Smartphones, um einem das Sehen im Dunkeln zu erleichtern. Die Bedieneroberfläche ist sehr einfach gehalten. Man sieht im Display nur eine Glühbirne, die auf Berührung das Licht entweder ein oder ausschaltet. Allerdings ist es unbedingt ratsam, nach der Nutzung diese App zu deaktivieren und zum eigentlichen Bildschirm zurück zu kehren. Sonst leuchtet die App in der Tasche den Akku des Smartphones leer.

Natürlich funktioniert die App Motorolas Droid Light nur, wenn die Smartphone Kamera auch über eine Blitzlichtfunktion verfügt. Glücklicherweise ist diese App von Motorola kostenlos erhältlich. Sie soll allerdings nicht mit allen Smartphones kompatibel sein. Da hilft nur eins, auf dem eigenen Handy testen, ob es geht. Da sie kostenlos ist, ist das auch ganz einfach möglich. Allerdings gibt es noch etliche weitere Apps von unterschiedlichen Softwareanbietern, die im Prinzip alle die gleiche Funktion haben.

Mit dem Programm PhoneTorch macht man aus dem Smartphone nicht nur eine Taschenlampe, sondern kann das Smartphone auch im Notfall noch als Morsegerät nutzen. Dafür muss man nicht einmal das Morsealphabet beherrschen, sondern kann ganz einfach die gewünschte Nachricht in ein Textfeld eingeben, worauf die Nachricht in den Morsecode umgewandelt wird. Zusätzlich kann man auch abwechseln weiße und rote Lichtblitze aus der Kamera aufleuchten lassen. Selbstverständlich ersetzt keine dieser Apps eine vernünftige Taschenlampe. Aber jeder weiß auch, dass man meist dann ein kleines Lichtlein braucht, wenn man die Taschenlampe zu Hause gelassen hat. Für solche Fälle eignen sich die meist kostenlose Apps immer. Man sollte die jeweilige App immer seinem Smartphone anpassen, da diese mit der eigenen Software meist reibungsloser funktionieren.


Weitere Berichte:


   Dynamo Taschenlampe
   Handscheinwerfer
   Handy Taschenlampe
   Kinder Taschenlampen
   LED Taschenlampe
   Mag Lite
   Maglite Led
   Penlight
   Taschenlampen Akku
   Xenon Taschenlampen